Mitteilungen des Instituts für Wissenschaft und Kunst

Die seit 1946 erscheinenden „Mitteilungen des Instituts für Wissenschaft und Kunst“ waren vorerPoster_Mitteilungenst nur Programmhefte, die die IWK-Veranstaltungen ankündigten und die seit 1956 um Vorträge, Berichte etc. erweitert wurden. Im Laufe der 1980er-Jahre wurden zusätzlich zur bis heute bestehenden Programmaussendung die „Mitteilungen“ auch als eigene Themenhefte publiziert und als Zeitschrift (ISSN 0020-2320) geführt, um die Institutsarbeit zu dokumentieren. 2010 musste die Zeitschrift aufgrund von Subventionskürzungen eingestellt werden, die Ergebnisse der IWK-Tätigkeit werden seitdem verstärkt in Form von Büchern publiziert.
Viele Zeitschriftennummern sind als PDF verfügbar. Als gedruckte Nummer sind die meisten seit 1980 ebenfalls noch erhältlich (Einzelheft EUR 6,25, Doppelheft EUR 12,50).

Themennummern der Zeitschrift von 1984-2010 (PDF)


65. Jahrgang (2010)

Die Simulation komplexer Systeme. Forschen in der Von-Neumann-Galaxie
Wien, Berlin und die Kultur der Moderne

64. Jahrgang (2009)

Tabellen, Kurven, Piktogramme – Techniken der Visualisierung in den Sozialwissenschaften
Liebeskonzepte und Geschlechterdiskurs

63. Jahrgang (2008)

10 Jahre „Frauen sichtbar machen“: biografiA
Weiterbildung ohne Bildung?

62. Jahrgang (2007)

Wahrheit in Zeiten des Wissens
Interkulturalität und Identität

61. Jahrgang (2006)

Normalität, Normalisierung, Normativität 1
Normalität, Normalisierung, Normativität 2

60. Jahrgang (2005)

Frauen im Exil. Die weibliche Perspektive
(Wie) entsteht Wissen?

59. Jahrgang (2004)

Menschenrechte im Kulturvergleich
Internet – Forschung – Lehre 2

58. Jahrgang (2003)

Medien der Architektur
Internet – Forschung – Lehre 1

57. Jahrgang (2002)

Diskurs und Praxis. Der Symbolgebrauch in den Wissenschaften
Sprache, Körper und Politik. Neue Ergebnisse der feministischen Theorie und Geschlechterforschung

56. Jahrgang (2001)

Zivilgesellschaft – ein Begriff macht Karriere
Demokratie. Selbst. Arbeit
biografiA – neue Ergebnisse der Frauenforschung

55. Jahrgang (2000)

Wissensformen in den Sozial- und Kulturwissenschaften
Kunstuniversität. Zur bildungspolitischen Allianz der Universität mit den Kunsthochschulen

54. Jahrgang (1999)

Toleranz – Minderheiten – Dialog II
Symbol – Struktur – Kultur

Über die gegenwärtige Bedeutung der Philosophie Theodor W. Adornos

53. Jahrgang (1998)

Die Ästhetik der Moderne II
Intellektuelle, Literatur und Revolution in Europa: 1848
Toleranz – Minderheiten – Dialog I

52. Jahrgang (1997)

Die Ästhetik der Moderne
Rassismus und Kulturalismus
Rechtes Denken als Normalität für die Zukunft Österreichs?

51. Jahrgang (1996)

Psychoanalyse und Philosophie
Marktwirtschaft – Motor und Bremse der Emanzipation
Universität, Bildung und Politik

50. Jahrgang (1995)

Verarmte Länder, vergessene Frauen, vergeudete Umwelt
Frauen im Umkreis des Austromarxismus
Auschwitz filmen oder die Darstellbarkeit der Geschichte

49. Jahrgang (1994)

Die dritte Welt der Frauen
Frauen und Männer in Mythos und Geschichte
Moderne und Zivilisierung der Gesellschaft
Theorie und Praxis der Interkulturalität

48. Jahrgang (1993)

Mit Eroberungen leben
Hinter den Grenzen

Stadt als Lernfeld

47. Jahrgang (1992)

Seelenmord. Psychosoziale Aspekte der Folter
Philosophie und Nationalsozialismus
Museum im Kopf
Was halten Frauen aus?

46. Jahrgang (1991)

Erwerbslosigkeit – ein Weg zu Europa? Rückblick und Ausblick auf ein Jahrhundert der Arbeitskräftepolitik
Wien – Berlin – Prag. Der Aufstieg der wissenschaftlichen Philosophie
Feministische Theorie und Frauenforschung
Nationalsozialismus in der österreichischen Provinz

45. Jahrgang (1990)

„Verdrängte Kultur“. Österreich 1918 – 1938 – 1868 – 1988
Frauen in der Sowjetunion
Frauen in der Nachkriegszeit

44. Jahrgang (1989)

Rosa Mayreder 1858–1938
„Zur Vernichtung ‚lebensunwerten‘ Lebens“. Symposion zum Gedenken an die in Hartheim ermordeten Behinderten
Österreichischer Journalismus im Exil 1933/34–1945
Wissenschaft und Gesellschaft in der Dritten Welt: Schwerpunkt Asien

43. Jahrgang (1988)

Schule und Schulpolitik in der Wende?
Musik und Politik zwischen den Weltkriegen
Sprache und Antisemitismus
Probleme des Materialismus

42. Jahrgang (1987)

Recht und/auf Sprache
Vergessene und Unbekannte. Österreichische Exilliteratur
Wissenschaft und Gesellschaft in der Dritten Welt / Was heißt heute (noch) Vernunft?
Zur notwendigen Erweiterung der Faschismusforschung in Österreich

41. Jahrgang (1986)

Lebens- und Organisationsformen von Frauen 1918–1945
Zur Kritik von Biologismen
Vierzig Jahre Institut für Wissenschaft und Kunst
Institutionalisierung historischer Frauenforschung

 40. Jahrgang (1985)

Kabarett und Satire im Widerstand 1933–1945
Vorurteile
Zur Lage der Sozialwissenschaften

39. Jahrgang (1984)

Alltag – Wissenschaft – Kunst
Die Zukunft der Anthropologie und die kritische Methode