Interkulturelles Philosophieren: Menschenrechte in interkultureller Perspektive

Nach dem Schrecken des nationalistischen Totalitarismus, das zur Shoa und zum zweiten Weltkrieg geführt hatte, veröffentlichten die Vereinten Nationen als Reaktion zu den Verletzungen der menschlichen Würde am 10. Dezember 1948 die Allgemeine Erklärung über die Menschenrechte. In den folgenden Jahrzehnten hat die UN-Deklaration über kulturelle und Grenzen hinweg eine globale Diskussion zu Menschenrechten befördert.

Bereits im Vorfeld der UN-Deklaration diskutierten Intellektuelle aus unterschiedlichen Regionen und Kulturen in einer UNESCO-Konferenz ihre Begründungen der Menschenrechte. Dabei kam es bereits früh auch zu einer Kritik, wie das ›Mensch-sein‹ und die Frage des ›Rechts‹ genauer zu verstehen sei und ob solch allgemein formulierte Universalismen nicht auch für das partikuläre Interesse missbraucht werden könnten. In der Tat stand die rechtliche Anerkennung der Menschenrechte nicht nur seit jeher in einer Spannung zu politischen und imperialen Machtinteressen. Sondern die Rede von den Menschenrechten galt anderseits oftmals gerade als Legitimation für die Durchsetzung kolonialer Bestrebungen. In der jüngeren Zeit hingegen, in der es zu einer deutlichen Wiederbelebung von nationalistischen und autoritären Diskursen kommt, die sich letztlich in rechtspopulistischen Regierungen zu niederschlägt, erhalten die Menschenrechte – gerade weil sie als solche auf dem Spiel stehen – ihre emanzipatorische Bedeutung zurück.

Anlässlich „70 Jahre UN-Deklaration“ und der damit verbunden historistischen und gegenwärtigen Entwicklungen werden wir in diesem Semester den Themenschwertpunkt der WIGIP-Reihe den Menschenrechten widmen. Mit Einzelvorträgen sowie einer Tagung wollen wir die Frage/n der Menschenrechte aus unterschiedlichen Perspektiven interkultureller Philosophie und Theoriebildung beleuchten und dabei durchaus auch kontrovers zur Diskussion stellen.

Veranstaltungen

Datum/Zeit Veranstaltung
​Do 15/11/2018
19:00–21:00
Zugänge zu Debatten über Menschenrechte in und aus Afrika Institut für Philosophie der Universität Wien, Wien
​Fr 07/12/2018
14:30–19:30
Menschenrechte in interkultureller Perspektive Otto-Mauer-Zentrum, Wien
​Fr 22/02/2019–​Sa 23/02/2019
Ganztägig
III. Forum interkulturellen Philosophierens Otto-Mauer-Zentrum, Wien