Jour fixe Bildungstheorie | Bildungspraxis

Wandel der Erwachsenenbildung, Veränderung der Institutionen

Erwachsenenbildung und ihre Institutionen sind Teil der Ge-sellschaft und somit historisch wandelbar. Sie verändern sich mit den sozialen, ökonomischen und politischen Bedingungen sowie auch mit den kulturellen Diskursen und Leitbildern einer Gesellschaft – und sie sind selbst aktiv an der Ge-staltung von Gesellschaft beteiligt. Die Erwachsenenbildung mit ihren hauptberuflichen, nebenberuflichen und ehren-amtlichen AkteurInnen deckt ein breites Spektrum ab: von einem gemeinschaftlich organisierten Ort allgemeiner, be-ruflicher und politischer Bildung bis hin zum marktorientier-ten hochprofessionellen Kompetenzzentrum.
Der Jour fixe zeichnet Prozesse der Institutionalisierung und Professionalisierung in der österreichischen Erwachsenen-bildung nach, befragt Entwicklungstrends bei der öffentli-chen Förderung und im Kontext veränderter Steuerungskul-turen, stellt Möglichkeiten und Grenzen einer evidenzbasier-ten Struktur- und Organisationsforschung zur Diskussion und ermöglicht schließlich einen Vergleich mit Entwicklungen in der skandinavischen Erwachsenenbildung. Unser Austausch über die Geschichte und die aktuellen Strukturen der Er-wachsenenbildung soll nicht zuletzt einen Ausblick eröffnen auf wünschenswerte Wandlungsprozesse der Erwachsenen-bildung und ihrer Institutionen.

Konzeption und Organisation

Bettina Dausien: seit 2009 Professorin für Pädagogik der Lebensalter am Institut für Bildungswissenschaft der Uni­versität Wien.

Thomas Hübel: Generalsekretär des IWK.

Wolfgang Kellner: Leiter des Bildungs- und Projektmanagements im Ring Österreichischer Bildungswerke.

Daniela Rothe: Institut für Bildungswissenschaft, Universität Wien.

Stefan Vater: wissenschaftlicher Mitarbeiter der Pädagogischen Arbeits- und Forschungsstelle des Verbands Österreichischer Volkshochschulen.

Veranstaltungsreihe in Kooperation mit dem Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien, dem Ring Österreichischer Bildungswerke und dem Verband Österreichischer Volkshochschulen.

Veranstaltungen

Datum/Zeit Veranstaltung
​Do 17/10/2013
19:00–21:00
Wilhelm Filla: Wandel der Erwachsenenbildungsinstitutionen in Österreich Verband Österreichischer Volkshochschulen, Wien
​Mi 23/10/2013
19:00–21:00
Günter Hefler, Jörg Markowitsch: Aufstieg mit Weiterbildung? – Institutionelle Dimensionen formaler Erwachsenenbildung im internationalen Vergleich Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien, Wien
​Do 21/11/2013
19:00–21:00
Elke Gruber (Klagenfurt): Organisation, Steuerung und Gestaltung von Erwachsenenbildung/Weiterbildung in Österreich – Stand und Perspektiven Verband Österreichischer Volkshochschulen, Wien
​Do 12/12/2013
19:00–21:00
Sturla Bjerkaker (Oslo): Changes in Scandinavian Adult Education Verband Österreichischer Volkshochschulen, Wien

Materialien

(May 22, 2014)
Dokumentation_Jf_Bildung.pdf download Anzeigen | Herunterladen
Zusammenfassung: Wandel der Erwachsenenbildung, Veränderung der Institutionen Erwachsenenbildung und ihre Institutionen sind Teil der Ge-sellschaft und somit historisch wandelbar. Sie verändern sich mit den sozialen, ökonomischen und politischen Bedingungen sowie auch mit den kulturellen Diskursen und Leitbildern einer Gesellschaft – und sie sind selbst aktiv an der Ge-staltung von Gesellschaft beteiligt. Die Erwachsenenbildung mit ihren hauptberuflichen, […]
Kategorien: Bildung, Erwachsenenbildung, Politische Bildung, Schwerpunkte