Vor Google. Eine Mediengeschichte der Suchmaschine im analogen Zeitalter

Datum/Zeit
​Di 09/04/2013
19:00–21:00

Ort
Wienbibliothek im Rathaus

Typ
Präsentation

Ein Alltag ohne digitale Suchmaschinen ist heute nur noch schwer vorstellbar. Dabei lassen sich zahlreiche Einrichtungen, Personen und Techniken ausmachen, die lange vor Google und Co ähnliche Funktionen übernommen haben – Staatshandbücher und Diener etwa, aber auch Bibliothekskataloge, Fragebögen oder Zeitungskomptoire.
Welche strukturellen Ähnlichkeiten gibt es zwischen diesen früheren und den heutigen Suchmaschinen? Welche Utopien knüpften sich an die Suchmaschinen des analogen Zeitalters? Welche Formen von Kontrolle ermöglichten sie? Das vorgestellte Buch widmet sich diesen und weiteren Fragen und liefert damit nicht nur neue Erkenntnisse über die Medien der Vergangenheit, sondern vertieft auch die Analysen der gegenwärtigen medialen Lage.

Buch

Thomas Brandstetter, Thomas Hübel, Anton Tantner (Hg.): „Vor Google. Eine Mediengeschichte der Suchmaschine im analogen Zeitalter“, Bielefeld: transcript 2012.

 Programm & Ablauf

  • Begrüßung: Sylvia Mattl-Wurm (Wien), Thomas Hübel (Wien)
  • Anton Tantner (Wien): Vorstellung des Buchs sowie Präsentation von „Alt-Wiener Suchmaschinen“
  • Podiumsdiskussion: Jana Herwig (Wien), Astrid Mager (Wien), Stefan Zahlmann (Wien)

Büchertisch: Literaturbuffet Lhotzky

Vortragende

Jana Herwig: Medienwissenschafterin, Bloggerin und Internetexpertin, Institut für Theater-, Film und Medienwissenschaften der Universität Wien.

Thomas Hübel: Generalsekretär des Instituts für Wissenschaft und Kunst.

Sylvia Mattl-Wurm: Direktorin der Wienbibliothek im Rathaus.

Astrid Mager: Soziologin, Bloggerin und Suchmaschinenforscherin, Institut für Technikfolgenabschätzung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Anton Tantner: Historiker, Institut für Geschichte, Universität Wien.

Stefan Zahlmann: Historiker, Professor für Geschichte und Theorie von Medienkulturen am Institut für Geschichte der Universität Wien.