Richard Robert Wagner (1888 – 1941) – ein Intellektueller der Wiener Moderne in der Ersten Republik

Datum/Zeit
​Do 27/01/2022
15:00–18:00

Ort
IWK

Typ
Tagung

Aus Anlass der Herausgabe einer zweibändigen Auswahl der Schriften von Richard Robert Wagner (1888-1941) veranstaltet das Institut für Wissenschaft und Kunst (IWK) eine weitere Arbeitstagung, bei der folgende Themen behandelt werden:

#          Biographische Spurensuche

#          Zur Theorie der Gewerkschaften bei R.R. Wagner und deren Aktualität

#          Konzepte der doktrinären Schulung und/oder der massenhaften Selbstbildung in der deutschen und österreichischen Sozialdemokratie um 1900

#          Der unorthodoxe Marxismus des Richard Robert Wagner, die Kultur der Moderne und die Notwendigkeit der massenhaften Bildungsarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

#          Richard Robert Wagner und die Geschichtsschreibung über den Radikalismus der frühen ArbeiterInnen-Bewegung in England und Schottland (wie sie im Roman “Robert Owen” ihren Ausdruck findet)

Impulsreferate von Sabine Lichtenberger, Brigitte Pellar, Johann Dvořák