Peter Berger: Glücksspielabhängigkeit

Datum/Zeit
​Mo 18/11/2013
18:30–21:00

Ort
IWK

Reihe
Suchterkrankungen: Ursachen, präventive Maßnahmen, Therapien

Typ
Vortrag

Der Vortrag behandelt die „Verhaltenssucht“ der Glücksspielabhängigkeit, an der circa 0,7 Prozent der Erwachsenen in Österreich leiden. Davon Betroffene suchen im Durch-schnitt oft erst nach acht Jahren Hilfe auf und nur maximal zehn Prozent von ihnen tun es. Der Vortrag beleuchtet die ambivalente Behandlungsmotivation der Glücksspielabhängigen, ihren Umgang mit ihrer Sucht, die oft auch mit De-pressionen und Angststörungen verbunden ist, psychosoziale Belastungsfaktoren und auch die Situation der Angehörigen, die durch die Spielsucht des Partners bzw. der Partnerin psychisch und oft auch finanziell extrem belastet sind.
Peter Berger : Facharzt für Psychiatrie und Neurologie, Oberarzt an der Univ.-Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Medizinischen Universität Wien; beratender Psychiater des Vereins Spielsuchthilfe in Wien, Präsident der Spielsuchthilfe.