Ivana Pilić, Anne Wiederhold, Sabine Aydt: Kunstpraxis in der Migrationsgesellschaft

Ivana Pilić, Anne Wiederhold: Kunstpraxis in der Migrationsgesellschaft am Beispiel der Brunnenpassage

Der KunstSozialRaum Brunnenpassage am Brunnenmarkt im 16. Wiener Gemeindebezirk ist ein Ort transkultureller und partizipativer Kunstprozesse. Unter dem Motto „Kunst für alle!“ treffen sich Menschen, um gemeinsam mit professionellen Künstler_innen zu proben, zu produzieren, auf der Bühne zu stehen, mit neuen künstlerischen Formaten zu experimentieren usw. Die Referentinnen stellen das Konzept, Erfahrungen mit der Brunnenpassage als Lernort und Ausblicke zur Diskussion.

Sabine Aydt: Übergangsräume: Chancen und Grenzen interkultureller Bildung

Interkulturelle Bildung ist mit ihrem Versprechen, das Zusammenleben und -arbeiten unter den Bedingungen von Fremdheit und Migration zu erleichtern, immer eine Gratwanderung. Unsere gängigen Vorstellungen von Gelingen und Scheitern müssen neu gedacht werden. Die Referentin greift eine Reihe von Denkmodellen für die Auseinandersetzung mit Krisen im Kontext von Fremdheit auf und eröffnet den Blick auf Wege zu einem anderen, spielerischen Ansatz kulturellen Lernens durch Erfahrung im „Übergangsraum“.

Vortragende

Sabine Aydt: Kulturwissenschaftlerin, Beraterin zu Interkulturellen Kompetenzen und Migrationsgesellschaft, Mitbegründerin des Bildungsnetzwerks NIC (Networking Inter Cultures).

Ivana Pilić: Kommunikationswissenschaftlerin und künstlerische Leiterin der Brunnenpassage.

Anne Wiederhold: Schauspielerin und künstlerische Leiterin der Brunnenpassage.