Henning Schluß: Kompetenzorientierung in der Schule: Chancen und Grenzen, Beispiele und Perspektiven

Mit dem Boom an internationalen Vergleichen schulischer Leistungen (PISA, TIMSS) und der Umstellung des Bildungssystems von der Input- zur Outcome-Steuerung (von Lernzielen zu Lernergebnissen) gewinnen Kompetenzmodelle zur Erfassung individueller Lernergebnisse eine Schlüsselstellung. Im Mittelpunkt stehen dabei die sogenannten „harten Fächer“: Lesen, Mathematik, Naturwissenschaften. Der Referent behandelt zunächst die Frage „Was sind Standards und Kompetenzen?“, untersucht dann die Möglichkeiten und Perspektiven von Kompetenzmodellen für sogenannte „weiche Fächer“ wie Ethik, Religion, Kunst usw. und präsentiert schließlich ein Modell zum Kompetenzerwerb im Evangelischen Religionsunterricht.

Respondenz: Klaus Ratschiller (Wien)

Henning Schluß: Universitätsprofessor für empirische Bildungsforschung und Bildungstheorie am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien.

Klaus Ratschiller: Schriftsteller und Lehrer in Wien; literarische Veröffentlichungen: „Kollege M.“ (Wien 2009), „An deiner Stelle“ (Wien 2012).