Der Kriminalroman als hohe Literatur betrachtet

Datum/Zeit
​Fr 17/12/2021
16:00–19:00

Ort
IWK

Typ
Tagung

Detektivgeschichten, Kriminalromane und Spionage-Thriller sind eine beliebte Lektüre und erreichen eine breite Leser_innenschaft. Daher ist es durchaus von Interesse, sich mit der Entstehung und Entwicklung dieser literarischen Gattung ausführlicher zu beschäftigen und die besonderen Strukturelemente der diversen Erzählungen herauszuarbeiten und auch darzustellen, in welchem Ausmaß sie sowohl der Unterhaltung wie auch der bruchstückhaften Analyse gesellschaftlicher Verhältnisse dienen und Einsichten in die bestehenden Verhältnisse vermitteln.

Johann Dvořák: Siegfried Kracauer und der Detektivroman: Frühe theoretische Überlegungen zu einem gering geschätzten literarischen Genre

Barbara Litsauer: Albert Camus‘ „Der Fremde“: Mord, Justiz und das Absurde

Elvira Zak: „Julian Symons: Ein Autor voll im Einsatz für das Genre des Kriminalromans“