Die Tage der Commune und ihre Folgen – 150 Jahre Pariser Kommune

Datum/Zeit
​Do 13/01/2022
15:00–19:00

Ort
IWK

Typ
Tagung Vortrag

Anmeldung zur Veranstaltung unter:

Von 18. März bis 28. Mai 1871 ‑ 72 Tage ‑ unter deutscher Belagerung und im Bürgerkrieg mit der konservativen, reaktionären Regierung Frankreichs, zwischen Französischem Kaiserreich und der Dritten Republik. Die Pariser Kommune war eine neue und beispielhafte Form politischer Organisation und politischer Herrschaft. Sie setzte innerhalb kürzester Zeit zahlreiche Dekrete zur Verbesserung der Lebensbedingungen in der Stadt um – von Mieterlässen, über unentgeltliche Schulbildung, der Fixierung des Brotpreises etc. . Bei dieser Tagung zum 150. Jahrestag der Commune sollen theoretische Grundlegung, politische Implikationen und strukturelle Langzeitfolgen der revolutionären Erhebung betrachtet und diskutiert werden.

Elvira Zak: Bertolt Brechts „Die Tage der Commune“ als Lehrstück politischer Organisation
Barbara Litsauer: Les Communardes – Frauen im Kampf für politische Partizipation und rechtliche Gleichstellung
Wolfgang Häusler: Die Internationale – Wirkung und Widerspruch
Johann Dvořák: Fragmente einer Theorie des modernen Staates   aus Anlass des Gedenkens an die Pariser Commune