Partizipation und Lernen in Erwachsenenbildung und Gemeinwesenarbeit: Diskurse und Praxis, Traditionen und Trends in Österreich

Es geht um Traditionen von „Partizipation und Lernen“ im Rahmen der Gemeinwesenorientierung in Erwachsenenbildung, lokaler Bildungs- und Kulturarbeit und Sozialer Arbeit in Öster-reich – und um aktuelle Prozesse der Neuorientierung: die Werkstätte Gemeinwesen-arbeit in Strobl, die seit 1979 existiert; die lokale Bildungs- und Kulturarbeit der Mitgliedseinrichtungen des Rings Österreichischer Bildungswerke; exemplarische Projekte der Gemeinwesenarbeit in der Sozialen Arbeit usw.

Vortragende

Christian Kloyber ist Direktor des Bundes-instituts für Erwachsenenbildung (bifeb) in St. Wolfgang. Themenschwerpunkte: Sprache- und Sprachkritik, Theorie und Praxis handlungs­orientierter und kritischer Erwachsenenbildung.

Margarete Ringler ist Erwachsenenbildnerin, Geschäftsführerin des Tiroler Bildungsforums, Lehrende an der Schule für Sozialbetreuungs-berufe. Arbeitsschwerpunkte u.a.: gemein-wesenorientierte Bildungs- und Kulturarbeit im ländlichen Raum, Ehrenamt und Bildung.

Christoph Stoik ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FH Campus Wien, u.a. im Master-Studiengang „Sozialraumorientierte und klinische Soziale Arbeit“. Arbeitsschwerpunkte: Gemeinwesenarbeit, Sozialraumarbeit und Sozialraumorientierung, Stadtteilarbeit, Beteiligung Benachteiligter.