Gender Studies

Frauenforschung, Gender Studies und queer-feministische Theorie sind seit den 1980er-Jahren umfangreicher Themen-Schwerpunkt des IWK.

Zahlreiche Veranstaltungen interdisziplinären Charakters greifen regelmäßig aktuelle Themen und Fragestellungen aus den Anfängen der Frauenbewegungen bis zur Queer Theory auf und laden zu Diskussionen ein. Dabei stehen oft und gerne das Ausverhandeln und Ausloten queer-feministischer Denkansätze, Handlungspraxen, Erfahrungen und Positionen zwischen Aktivismus und Theorie im Vordergrund.

Mit der Dokumentationsstelle Frauenforschung, und dessen Modul-Projekt „biografia – Datenbank und Lexikon österreichischer Frauen“, hat sich das IWK im Bereich der feministischen Geschichts- und Biografieforschung mittlerweile zu einer anerkannten Forschungs- und Vernetzungsplattform entwickelt.

Nächste Veranstaltungen

Datum/Zeit Veranstaltung
​Fr 20/03/2020
18:30–20:30
Wanda von Sacher-Masoch: Meine Lebensbeichte. Memoiren. IWK, Wien
​Di 31/03/2020
18:30–20:30
Übersetzerinnen im Exil. Drei Fallbeispiele und eine translationswissenschaftliche Einbindung IWK, Wien
​Di 28/04/2020
18:30–20:30
„Von Feminismus war damals keine Rede“. Jüdische Frauen in Deutschland und Österreich in der Nachkriegszeit IWK, Wien
​Di 12/05/2020
19:00–21:00
Ilse Korotin/Edith Stumpf-Fischer (Hg.): Bibliothekarinnen in und aus Österreich. Hauptbücherei am Gürtel, Wien Wien
​Fr 05/06/2020
18:30–20:30
Braided Memories – Memorias Trenzadas IWK, Wien

Publikationen (Auswahl)