headerimg

Vorträge, Interviews etc.

Vortrag
Fritz Trümpi
Der Wiederaufbau der Staatsoper nach 1945 im Spiegel amerikanischer Exilzeitungen
Vortrag bei der Österreichischen Gesellschaft für Musik, Wien, Januar 2016.

Radiointerview
Eine politische Geschichte der Oper in Wien I – Von Kunst und Wirkung
Interview mit Tamara Ehs, Christian Glanz, Angelika Silberbauer und Fritz Trümpi, geführt von Herbert Gnauer, am Montag, den 17. August 2015, für »Radio Dispositiv«
Link zur Sendung

Radiointerview
Eine politische Geschichte der Oper in Wien II – Von Kunst und Wirkung
Interview mit Tamara Ehs, Christian Glanz, Angelika Silberbauer und Fritz Trümpi, geführt von Herbert Gnauer, am Montag, den 24. August 2015, für »Radio Dispositiv«
Link zur Sendung

Vortrag
Fritz Trümpi:
Richard Wagner and the liberal Viennese press
gehalten im Mai 2015 bei der Internationalen Konferenz Stylistic tendencies in contemporary creation der Academia de Muzică Gheorghe Dima Cluj-Napoca.

Vortrag
Fritz Trümpi:
Kooperation oder Kollaboration? Amerikanische Hilfskomitees und der Wiederaufbau der Wiener Staatsoper nach 1945

gehalten am 29.3.2015 auf der Tagung Crossing borders - blurring borders. Annual Conference of the Austrian Studies Association (26.29.3.2015), University of Michigan-Dearborn
Tagungsprogramm als pdf
Link zur Tagungswebsite

Vortrag
Carolin Bahr / Angelika Silberbauer:
Ein langer Weg. Untersuchungen zur Vor- und Uraufführungsgeschichte der »Königin von Saba«

gehalten am 29.11.2014 auf der Tagung Carl Goldmark (1830–1915). Werk, Leben, kulturelles Umfeld und Rezeptionsgeschichte an der Universität für Musik und Darstellende Kunst, Wien
Tagungsprogramm als pdf
Link zur Tagungswebsite

Vortrag
Fritz Trümpi:
»Die Königin von Saba« im Austrofaschismus: Die politische Umgebung der Premiere von 1936

gehalten am 29.11.2014 auf der Tagung Carl Goldmark (1830–1915). Werk, Leben, kulturelles Umfeld und Rezeptionsgeschichte an der Universität für Musik und Darstellende Kunst, Wien
Tagungsprogramm als pdf
Link zur Tagungswebsite

Vortrag
Christian Glanz:
Leben und Komponieren im Kontext kakanischer Mehrfachidentitäten

gehalten am 29.11.2014 auf der Tagung Carl Goldmark (1830–1915). Werk, Leben, kulturelles Umfeld und Rezeptionsgeschichte an der Universität für Musik und Darstellende Kunst, Wien
Tagungsprogramm als pdf
Link zur Tagungswebsite

Vortrag
Carolin Bahr:
Richard Wagner und die frühen Lohengrin-Inszenierungen in Wien. Ein Beitrag zur „Originalität“ von Wagner-Aufführungen

gehalten am 17.10.2014 auf der Tagung »Alles dort morsch, treulos. Und so roh.« Richard und Cosima Wagners Blick auf Wien. Konferenz zur Genese und zur Struktur des frühen Wagnerismus an der Universität für Musik und Darstellende Kunst, Wien
Tagungsprogramm als pdf
Tagungsfolder als pdf

Vortrag
Oliver Rathkolb:
Graz als „Epizentrum“ des Wagnerismus

gehalten am 17.10.2014 auf der Tagung »Alles dort morsch, treulos. Und so roh.« Richard und Cosima Wagners Blick auf Wien. Konferenz zur Genese und zur Struktur des frühen Wagnerismus an der Universität für Musik und Darstellende Kunst, Wien
Tagungsprogramm als pdf
Tagungsfolder als pdf

Vortrag
Fritz Trümpi:
Die Wiener Presse und ihr Verhältnis zu Wagner

gehalten am 16.10.2014 auf der Tagung »Alles dort morsch, treulos. Und so roh.« Richard und Cosima Wagners Blick auf Wien. Konferenz zur Genese und zur Struktur des frühen Wagnerismus an der Universität für Musik und Darstellende Kunst. Wien
Tagungsprogramm als pdf
Tagungsfolder als pdf

Interview
Ö1-Sendung »Betäubende Klangwelten - Karl Goldmark, ein Komponist des Fin de Siècle«
in der Sendereihe »Radiokolleg«
Montag, 29. Dezember 2014, bis Mittwoch, 31. Dezember 2014, 9.45-10.00 Uhr
Sendungsgestaltung: Gerhard Hafner
Interviewpartner_innen: Angelika Silberbauer und Fritz Trümpi
Am 2. Jänner 2015 jährte sich Karl Goldmarks Todestag zum 100. Mal. Dies nahm die Ö1-Sendereihe »Radiokolleg« zum Anlass, sich in drei Sendungen mit diesem Komponisten und seiner bekanntesten Oper, der 1875 uraufgeführten »Die Königin von Saba«, näher zu befassen.
Ankündigung der Sendung auf Ö1

Interview
Ö1-Sendung »Feindbild Smetana«
in der Sendereihe »Apropos Musik«
Montag, 21. Oktober 2013, 15.05-16.00 Uhr
Sendungsgestaltung: Johannes Leopold Mayer
Interviewpartner_innen: Carolin Bahr, Tamara Ehs, Christian Glanz, Angelika Silberbauer und Fritz Trümpi
Als Hofoperndirektor Gustav Mahler 1897 Smetanas »Dalibor« an der Wiener Hofoper zur Aufführung brachte, entfachte er einen Skandal. Das Werk des Meisters der tschechischen nationalen Schule wurde von deutschnationalen Gruppen als Bedrohung und Beleidigung empfunden.
Ankündigung der Sendung auf Ö1


fwf logoGefördert durch den FWF (Projekt P 25107-G21)
mdw logoiwk logoUni_Wien