Lernen und Beteiligung in der Raumplanung

Datum/Zeit
​Do 24/05/2018
19:00–21:00

Ort
Verband Österreichischer Volkshochschulen

Reihe
Jour fixe Bildungstheorie | Bildungspraxis

Typ
Vortrag

Am Beispiel eines partizipativen multi-stakeholder Lernprozesses sollen Voraussetzungen, Chancen und Grenzen von RaumBildungsProzessen im Kontext von Smart-City-Entwicklungsprojekten dargestellt und zur Diskussion gestellt werden: Was sind die Voraussetzungen für raumbezogene Kollaborationen im Rahmen von Smart-City-Konzepten? Wie können die unterschiedlichen Wissensbestände und Handlungslogiken städtischer Akteur_innen sinnvoll verknüpft werden? Können Lebensräume als sozial­räumliche Bildungsräume gestaltet werden?

Vortragende

Gesa Witthöft ist Raumplanerin und Soziologin am Department für Raumplanung der TU Wien. Arbeitsschwerpunkte: Stadterneuerung und Innenentwicklung, soziale Aspekte in der Raumplanung und Architektur, Gender und soziale Ungleichheit, Partizipation u. Kommunikation.

Respondenz: Daniela Rothe (Wien)