Irene Berkel: Das Unbehagen mit dem Begriff des Narzissmus

Datum/Zeit
​Mi 15/10/2014
19:30–21:30

Ort
IWK

Reihe
Psychoanalyse und Gesellschaftstheorie

Typ
Vortrag

In den letzten Jahrzehnten ist der Begriff des Narzissmus gewissermaßen zu einem Schlüsselbegriff für das Verständnis aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen und Phänomene avanciert. Ob Ökonomisierung, Konsum, Reproduktionstechnologien oder neue Sexualitäts- und Lebensformen, sie alle werden als Manifestationen eines Narzissmus gedeutet und damit pathologisiert. Der Vortrag widmet sich der Frage, ob derartige Erklärungsversuche der Komplexität der gesellschaftlichen Entwicklungen gerecht werden.

Irene Berkel: Religions- und Kulturwissenschaftlerin, Studiendekanin der Fakultät für Bildungswissenschaften der Universität Innsbruck.