Archiv der Kategorie: Aktuelles

Vortragsreihe: Moderne in Italien

Giovanni Paradisi unterrichtete economia civile, dies eine Generation nach Antonio Genovesi; seine deutlich weltlicheren Vorstellungen und bereits deutlich liberalen Konzepte machten ihn zu einem der wesentlichen Denker Italiens am Vorabend der französischen Revolution. Vorgestellt werden sollen aber nicht nur (in groben Strichen) die Gedankenwelt dieses Denkers, sondern auch seinen Einfluss auf seine geistige Umwelt.

Nähere Informationen zum Vortrag: „Beinahe eine Revolution“, am 19. Juni 2018 um 17.30 Uhr, finden Sie hier.

Reformation und Revolution in Europa: Aufbruch zur modernen Demokratie

“Den Albigensern folgten die Hussiten …
Nach Huß und Ziska kommen Luther, Hutten,
Die dreißig Jahre, die Cevennenstreiter,
Die Stürmer der Bastille und so weiter.”
(Nikolaus Lenau)

In einer Folge von Tagungen, Vorträgen und Publikationen soll an historische Aufbrüche und uneingelöste Programme, an abgebrochen, zerstörte Vorhaben zur radikalen Umwälzung der gesellschaftlichen Verhältnisse in Europa erinnert werden.

Nähere Informationen zu unserer Tagung am Donnerstag, den 14. Juni 2018 15.00, finden Sie hier.

Tagung: Theodor W. Adorno, Moderne und Postmoderne

Seit vielen Jahren wird immer wieder versucht, die kritische Theorie der Frankfurter Schule und insbesondere die Theorien von Theodor W. Adorno in einen engen Zusammenhang mit diversen Lehren postmoderner Philosoph_innen zu bringen. Bei dieser Tagung wird in einer Reihe von Vorträgen dargestellt und diskutiert, ob und in welchem Ausmaß eine Verknüpfung zwischen kritischer Theorie und Postmoderne konstruiert werden kann.

Näheres zum Programm unserer Tagung am 6. Juni 2018 finden Sie hier.

Buchpräsentation des Romans „Wachtraum“

Susanne Scholl liest aus ihrem im Vorjahr erschienen Roman “ Wachtraum“, der ihre Auseinandersetzung mit der Flüchtlingswelle 2015 und ihren Folgen aber auch mit der eigenen familiären Fluchtgeschichte darstellt.
Moderation: Traude Bollauf

Nähere Informationen zur Buchpräsentation finden Sie hier.

Politische Bildung an den Schulen

Diskussionsveranstaltung mit Grün-Politiker Karl Öllinger von der Initiative „stoppt die rechten.at“, der als Gastreferent von seinem jahrelangen Kampf gegen „Politische Unbildung“ berichten wird.

Nähere Informationen zu unserer Diskussionsveranstaltung finden Sie hier.