Archiv des Autors: IWK

Österreichische Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus

„… den Vormarsch dieses Regimes einen Millimeter aufgehalten zu haben …“

Im Rahmen der Veranstaltung des Parlaments der Republik Österreich anlässlich des „Internationalen Tages des Gedenkens an die Opfer des Holocausts“ referierten Ilse Korotin, die Leiterin der Dokumentationsstelle Frauenforschung am Institut für Wissenschaft und Kunst, sowie die wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen am IWK, Christine Kanzler und Karin Nusko, zum Thema „Österreichische Frauen im Widerstand“.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie dazu auf der Website des Rings Österreichischer Bildungswerke  und auf https://orf.at/stories/3108840/. Auch in der ZiB2 vom 23.1.2019 wurde darüber berichtet.

Weiterlesen

Die Sozialdemokratische Partei Österreichs

Es sind nun mehr als 150 Jahre vergangen, seit Karl Marx im September 1867 den ersten Band des „Kapitals“ veröffentlichte. Die Idee war es, der Arbeiterbewegung eine wissenschaftliche Grundlage zu geben. Die Vortragsreihe „Mehr als 150 Jahre“ widmet sich der Frage, wie es mit der Umsetzung dieses Projektes in Zeiten der Globalisierung, transnationaler Märke und wieder erstarkender nationalistischer Parteien steht.

Nähere Informationen zur Tagung „Die Sozialdemokratische Partei Österreichs“ finden Sie hier.

Programmdatenbank des IWK teilweise online nutzbar

Unsere Programm-Datenbank kann nun zum Teil auch online genutzt werden. Über den Datenbank-Katalog ist eine systematische Recherche in den ebenfalls online zur Verfügung stehenden Veranstaltungsprogrammen möglich. In der Datenbank sind über 12.000 Veranstaltungen und etwa 5000 Akteurinnen und Akteure (von Februar 1946 bis Dezember 2015) erfasst. Selbstverständlich kann man auch einfach nur chronologisch in den Programmen schmökern. Komplexere Datenabfragen sind weiterhin nach Terminvereinbarung am Institut vor Ort möglich. Nähere Informationen dazu hier